Weiterbildungslehrgang (CAS Certificate of Advanced Studies) Grundfragen Christlicher Existenz

 

Das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft freut sich, seit Herbst 2017 den Lehrgang "Grundfragen christlicher Existenz" anbieten zu können. Das Ziel dieses Lehrganges ist die reflektierte Auseinandersetzung mit den Grundfragen des christlichen Glaubens. Dabei soll es nicht nur um die theoretische Vermittlung thematischer Sachverhalte gehen. Vielmehr soll auch ein praktischer Bezug des christlichen Glaubens in persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Lebensfeldern thematisiert werden. Der Zusammenhang von Theorie und Praxis ist ein zentrales Anliegen dieses Lehrgangs. 

Der Lehrgang richtet sich an alle interessierten Personen. Es besteht die Möglichkeit, den Lehrgang als CAS-Diplom zu belegen. Wer dies tun möchte, muss mit der Anmeldung ein Bachelor-Diplom oder eine äquivalente Qualifikation ausweisen können. 

Der Lehrgang

"Grundfragen christlicher Existenz" ist ein modular aufgebautes Weiterbildungsangebot der theologischen Fakultät der Universität Freiburg/Fribourg, das vom Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft organisiert und durchgeführt wird. Die Ausrichtung des Lehrgangs ist konsequent ökumenisch und vereinigt ganz unterschiedliche Perspektiven. Der Lehrgang wird primär von katholischen und reformierten Theologen der Universität Freiburg/Fribourg unterrichtet und ist universitär verortet. 

Ort und Zeit

«Grundfragen christlicher Existenz" hat im September 2017 begonnen und wird bis August 2019 dauern. Insgesamt treffen sich die Teilnehmenden an 20 Samstagen in Biel und werden an den Studientagen des Studienzentrums für Glaube und Gesellschaft teilnehmen. Die einzelnen Studientage werden im persönlichen Studium (ca. 15 Stunden pro Samstag) vor-und nachbereitet.

Statements der Teilnehmenden

Prof. Dr. Gregor Emmenegger (Dozent)

"Ich erlebe den CAS als eine einmalige Gelegenheit, um über die grundlegenden Themen des eigenen Glaubens Rechenschaft abzulegen. Worauf vertraue ich? Wer ist Jesus Christus für mich? Welche Auswirkungen hat das auf mein Leben? Und dies gilt nicht nur für die Teilnehmenden. Auch die Vortragenden kommen im Dialog mit den Studierenden nicht darum herum, eindeutig Stellung zu beziehen."

Ursula Krenz  (Teilnehmerin aus Berlin)

"Ich reise extra aus Berlin an, weil in diesem genau die Fragen behandelt werden, die mich beschäftigen. Ich finde es spannend, dass wir in diesem Kurs einerseits tiefer in die theoretische Frage nach der christlichen Existenz eintauchen können und dabei gleichzeitig die aus dieser Reflexion hervorgehende Praxis ins eigene Leben implantieren können."

Danilo (Teilnehmer, zuständig für die Abteilung Montage in der Uhrenindustrie.)

"Ich habe die Hoffnung und die Erwartung, dass das christliche Leben praktische Implikationen im Alltag haben darf und soll. Dies entdecke und erfahre ich auch gerade in diesem Kurs."

Eric (Teilnehmer, Schulleiter der Schulkooperative Biel)

"Ich besuche diesen Kurs, weil er mir theologische Anregungen für meine Doktorarbeit im Themenfeld der Bildungsgeschichte bietet. Ich bin überzeugt, dass Theologie und Pädagogik zusammengehören und dass diese Disziplinen wieder näher zusammengeführt werden müssen."

Informationsdossier zum Lehrgang

Daten