WURZELN UND AUFTRAG DER EVANGELISCH REFORMIERTEN LANDESKIRCHE IM MITEINANDER MIT «IHREN» GEMEINSCHAFTEN

In den vergangenen Jahren wurden regelmässig Gespräche zwischen einer Delegation des Synodalrates der reformierten Kirche Bern und den evangelischen Gemeinschaften (EGW, Landeskirchliche Gemeinschaft JAHU Biel/Thun, Vineyard, Neues Land usw.) geführt. Im Zuge dieser Gespräche wurde zunehmend klar, wie sehr die evangelisch-reformierte Kirche Teil der Geschichte und der Identität der Gemeinschaften ist. Am Festgottesdienst in der Petruskirche Bern am 17. November 2013 wurde dann von beiden Seiten das Dokument „Unterwegs zum gemeinsamen Zeugnis - evangelisch-reformierte Landeskirche und evangelische Gemeinschaften. Was uns eint - wo wir uns reiben - wozu wir uns verpflichten" mit grosser Freude unterzeichnet. 

Um diesen Prozess weiter zu vertiefen, lud die Landeskirchliche Gemeinschaft JAHU Biel/Thun im August und September 2014 verschiedene Gesprächspartner ein um über den Auftrag der Kirche und die Rolle der Gemeinschaften weiter zu diskutieren.

Programm

18. August, 20:00 Uhr
 - Prof. Dr. Ralph Kunz, in praktisch-theologischer Perspektive: Gegenwart und Zukunft der landeskirchlichen Gemeinden und Gemeinschaften.

25. August, 20:00 Uhr - Prof. Dr. Peter Winzeler, (Pfr. em.) Impulse aus der Kirchengeschichte: Huldrych Zwinglis Weg zur mündigen Gemeinde zwischen Luther und den Täufern.

1. September, 20:00 Uhr
 - Prof. Dr. Matthias Zeindler, in systematisch-theologischer Sicht: «Ein Leib, viele Glieder» - über das Miteinander, Nebeneinander und Gegeneinander in der Kirche.

8. September, 20:00 Uhr
 - Prof. em. Dr. Ulrich Luz: Neutestamentliche Impulse zur Begründung von Wesen und Auftrag der Kirche. Das Spannungsfeld von Gemeinschaft und Institution.

Veranstaltungsort

Landeskirchliche Gemeinschaft JAHU
Portstrasse 28
2503 Biel-Bienne