Tagung mit Richard Bauckham "Das Zeugnis und die Identität Jesu"

Am 28. September wird das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft gemeinsam mit dem CUSO (Conférence Universitaire de Suisse Occidentale) und der theologischen Fakultät Fribourg eine Tagung zum Thema "Das Zeugnis und die Identität Jesu" mit Prof. Richard Bauckham veranstalten.  

Die Tagung

Die Lücke zwischen der Botschaft Jesu und der Verschriftlichung dieser Botschaft durch die Autoren der Evangelien bleibt in den Augen von Historikern und Exegeten ein Rätsel. Auch nach einer strengen und umfassenden Analyse der Texte bleibt zu fragen: Haben die Evangelien die Botschaft von Jesus richtig wiedergegeben oder wurde sie umgestaltet und verfälscht? Hier kommen die Themen des Zeugnisses und der Augenzeugen ins Spiel. Richard Bauckham sieht in der Weitergabe und im Zeugnis das Herzstück der Evangeliumstraditi on. 

Das Neue Testament enthält Namen und christologische Titel wie «Christus», «Sohn Gott es», «Herr». Wie können wir diese «Majestätsti tel» interpreti eren im Wissen darum, dass Jesus sie wahrscheinlich nicht verwendet hat? Haben die Christen der ersten Generati on diese Titel trotz der Botschaft Jesu eingeführt? Oder sind diese Titel vielmehr ein Ausdruck des Glaubens und somit Zeugnis eines tieferen Verständnisses der Person Jesu? Wie ist das Verhältnis zwischen den Titeln, die Jesus gegeben wurden und den Namen, die Jesus selbst verwendet hat (wie z. B.«Menschensohn» und «Sohn»)? 

An diesem Studientag soll die Geschichte dieser ersten Periode der christlichen Traditi on und ihre vom neuen Testament bezeugte außergewöhnliche Vitalität untersucht werden. Im Fokus stehen dabei die Themen des Zeugnisses und der «Christologie der gött lichen Identi tät.» Diese Tagung soll dabei helfen, die Entstehung der Evangelien, die Weitergabe des Glaubens sowie die Verehrung der Person Jesu besser zu verstehen.

PROF. RICHARD BAUCKHAM ist bekannt für seine Arbeit zur Geschichte der Entstehung des Neuen Testaments, vor allem des Johannesevangeliums und der alten Christologie. Sein Werk «Jesus and the eyewitnesses» hat die Hegemonie der Formgeschichte in Frage gestellt und das «Zeugnis» sowie die Bedeutung von «Augenzeugen» neu thematisiert. Zudem entwickelte Richard Bauckham in seinem Buch «Jesus and the God of Israel» eine «Christologie der göttlichen Identität» und eröffnete dadurch neue Perspektiven für die Auseinandersetzung mit der Christologie.

Informationen zur Tagung

Die Tagung wird am 28. September 2017 an der Universität Fribourg stattfinden.

Das Morgenprogramm wird um 9.15 im Zimmer 3115 starten.

Die Tagung steht allen Interessierten offen und ist gratis!

Die Tagungssprache ist Englisch und Französisch. Eine Deutsche Übersetzung wird es nicht geben.

 

Links:
https://theologie.cuso.ch/index.php?id=877&tx_displaycontroller[showUid]=3585

 

 

Flyer