Brüske.jpg

Dr. Martin Brüske,

(geb. 1964), hat Philosophie und Theologie in Bonn, Jerusalem und München studiert. Seine Dissertation im Grenzgebiet von Liturgiewissenschaft und dogmatischer Sakramententheologie bestimmt die grundlegende Handlungsform der Liturgie als Spiel vor Gott. Derzeit interessieren ihn einerseits theologisch-ekklesiologische Grundlagen einer Erneuerung der Kirche, andererseits das Verhältnis von westlicher Partizipationsmetaphysik in thomasischer Tradition zur östlichen Sophiologie. Er hat in Fribourg Dogmatik und theologische Propädeutik (immer noch Lehraufträge) unterrichtet, ab August 2020 Ethik am TDS Aarau. 

Videos von Martin Brüske