Tagung Mission Manifest

12. Dezember 2018 an der Universität Fribourg

Seit Jahren ist der schleichende Rückgang der Kirche im deutschsprachigen Raum eines der zentralen Diskussionsthemen in kirchlichen Kreisen. Was könnte gegen einen solch rasanten Mitgliederschwund unternommen werden? Genau diese Frage stellten sich die Initianten des Mission Manifestes. Ihr Ergebnis lautet: Die Christenheit braucht einen neuen missionarischen Aufbruch! Der Missionsbefehl muss wieder neu entdeckt und zur zentralen Aufgabe der Kirche gemacht werden. Diese Einsicht fand ihren Niederschlag in zehn provokativen Thesen, die mittlerweile in Form eines Buches vorliegen. Das
Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft möchte durch diese Tagung eine Plattform schaffen, wo Initianten dieses Missions Manifestes mit Vertretern der katholischen Kirche sowie mit Theologinnen und Theologen ins Gespräch kommen können.

Wir freuen uns auf die Teilnahme von Dr. Johannes Hartl, Martin Iten, dem Abt von Einsiedeln Urban Federer, Prof. Dr. Gunda Werner, dem Weihbischof Alain de Raemy, Dr. Daniel Kosch, Magdalena Hegglin und vielen weiteren Professoren und Dozenten der Universität Fribourg.

Anmeldung










Detail-Angaben